Archive for the 'Interna' Category

Kurze Atempause

Der Gefahrgutblog macht eine kleine Pause, um euch dann 2014 den gewohnt-genialen Content bieten zu können. Es werden sich vielleicht ein paar Dinge ändern, vielleicht aber auch nicht so viele.

Vielen Dank für eure Geduld!

Chris und Falk

Advertisements

Reverse Follow Friday (am Mittwoch): Wem sollten wir folgen?

Reverse Follow Friday

Photo by kevenlaw (flickr)

Jede Woche posten wir auf diesem Blog zwei Vorschläge von Websites, Twitter Accounts, Facebook Seiten oder Pinterest Boards, denen ihr folgen solltet. Über die Jahre hinweg sind so einige zusammengekommen. Wie es aber so oft ist, bewegen wir uns hierbei immer im kleinen Radius unserer eigenen begrenzten Perspektive.

Daher heute unsere Frage an Euch: Wem sollten wir folgen? Haben wir jemanden vergessen? Wo gibt es die interessantesten Informationen?

Wir würden uns freuen, von Euch ein paar Kommentare zu erhalten, wem es sich lohnt auf Twitter zu folgen oder wessen Blog super ist. Wir interessieren uns für alles. Der Fokus liegt auf Digitalen sowie Werbung und Marketing, aber wenn ihr einen tollen Teebauern aus Nepal kennt, der Twitter grandios einsetzt – her damit!

Statt immer nur rumzutröten, macht es uns nämlich auch viel Spaß zuzuhören.

Danke!


Christian Faller

Guten Rutsch!

Auf in das neue Jahr 2013!

Die Welt ist nicht untergegangen, das Leben geht weiter und wir rutschen in das digitale Jahr 11111011101.

Was wird das nächste Jahr bringen?

  • Wird Apple neue Produkte jenseits von Smartphones und Tablets launchen?
  • Wird Google Apps ein ernstzunehmender Konkurrent von Microsoft Office?
  • Wird NFC endlich in breitenwirksame Endverbraucher-Usecases integriert?
  • Wird Deutschland ein wenig aufgeschlossener gegenüber neuen Technologien?
  • Wird alles gut?

Wir wissen es nicht. Aber wenn ja, lest ihr es bei uns!

Was wir aber auf jeden Fall jetzt schon sagen können: Der Jahresanfang wird ganz im Zeichen der Wii U stehen. Ihr solltet Dienstag, Mittwoch und Donnerstag auf jeden Fall hier vorbei schauen, wenn ihr euch über die neue Konsole von Nintendo informieren möchtet. Denn wir haben sie aktuell im Dauertest. Fragen dazu sind auch immer noch gerne gesehen – wir beantworten alle.

__
Falk Ebert

Frohe Weihnachten, liebe Gefahrgut-Leser

Wir wünschen Frohe Weihnachten! Oder was auch immer ihr auf Grund eurer Religion und/oder Weltanschauung so feiert oder nicht feiert! Bleiben wir zumindest ein mal im Jahr politisch korrekt…

Und völlig unabhängig davon: Vielen Dank!

Vielen Dank für eure Unterstützung bei der Betterplace-Spendenaktion. Jeder Euro ist gut investiert und kommt genau da an, wo er gebraucht wird. Versprochen.

Ehrlich gesagt, freuen wir uns schon, dass es über einhundert Euro geworden sind! Vierhundert Euro hatten wir als sehr hohe Messlatte gesetzt, weil wir so schlecht singen.

Die gute (oder schlechte?) Nachricht: Ein bisschen mussten wir trotzdem singen. Die teilnehmenden Blogger haben nämlich gemeinsam ein kleines Video gemacht, um sich bei euch für die Unterstützung zu bedanken. Und wer genau aufpasst, kann uns darin auch entdecken!

Und jetzt Finger weg vom Internet, die letzten Vorbereitungen für das Fest treffen und Besinnlichkeit feiern. Noch ein letztes Mal: Vielen Dank und Frohes Fest!

__
Falk Ebert

Die Gefahrgut-Geschenke-Tipps 2012

Geschenke

Wie letztes Jahr, ist bald wieder Weihnachten. Und wie letztes Jahr, möchten wir euch davor bewahren, Blödsinn zu kaufen.

Hier sind unsere Geschenke-Tipps für jeden Geldbeutel:

Unter 1000 Euro

Chris: Lenovo YOGA11

Das neue Ultrabook von Lenovo ist für mich das beste Gerät mit Windows 8, was es derzeit am Markt gibt. Es ist sehr flexibel, ersetzt ein Tablet in vielerlei Hinsicht und bietet bewährte Lenovo Qualität in der Verarbeitung. Da ich selbst seit über zwei Jahren mit meinem ThinkPad Edge 13 extrem zufrieden bin, wird mein nächstes Gerät ohnehin auf jeden Fall wieder Lenovo, daher ist das Yoga für mich ein sehr interessantes Produkt.

Falk: Sony SLT-A57Y

Schon mal daran gedacht, semi-ernsthaft in die Fotografie einzusteigen? Statt einer klassischen DSLR könnte eine SLT-Kamera dafür eine gute Wahl sein. Einen besseren Autofokus bekommt ihr nirgendwo. Und wer noch keine Objektive zuhause hat und die Marke frei wählen kann, ist mit Sony sehr gut beraten! Die A57Y ist eine fantastische Kamera und ist für three-digits zu haben. Mit zwei Objektiven, die keine Wünsche offenlassen!

unter 500 €

Chris: Canon P-215 imageFORMULA Duplex Dokumentenscanner

“Going Paperless” ist für viele noch Zukunftsmusik. Ich selbst bin aber ein großer Fan von weniger statt mehr. Der kleine Canon Scanner macht viel Papier in kurzer Zeit digital und besitzt am Ende eine so kompakte Größe, dass er effektiv Raum geschaffen hat.

Falk: LEGO Star Wars Sternenzerstörer

Dokumentenscanner? Süß. Hier kommt was viel besseres: Ein STAR WARS STERNENZERSTÖRER AUS LEGO! Und zwar die Exekutor-Klasse. In 3185 Teilen. Dafür kann das Paperless Office bei mir noch eine Weile warten…

Unter 200 €

Chris: Livescribe Echo Smartpen

Der Livescribe Pen ist eine Erfindung, die das Leben entrümpeln soll. Der haptische Stift schreibt auf echtes Papier, sendet aber jedes Wort per WLAN an euren Computer oder direkt an Evernote. Morgens gemütlich in der Bahn ein paar Zeilen im schicken Lederhandbuch zu Papier bringen und es dann am Computer auf dem Blog posten ohne abzutippen. Ganz angenehm, da man manchmal einfach keine Lust auf “tippen” sondern eher auf “schreiben” hat.

Falk: Kindle Paperwhite

Die Marktführer unter den eBooks hat Chris ja schon zur Genüge (und zu Recht) hier auf dem Blog angepriesen. Ich möchte an dieser Stelle noch mal auf das beleuchtete Paperwhite-Modell hinweisen. Kombiniert alle Vorteile eines Kindle mit der Möglichkeit, auch im Dunkeln zu lesen. Wer weder eBook-Reader noch Tablet besitzt, muss hier fast zuschlagen!

Weiterlesen ‚Die Gefahrgut-Geschenke-Tipps 2012‘

Wir sammeln Spenden: Bei 400€ seht ihr uns singen!

Weihnachtschor Banner

Es ist Weihnachtszeit und auch wir wollen etwas Gutes tun. Zusammen mit Euch!

Verzichtet zum Fest der Liebe einmal auf den Venti Karamel Frappucino bei Starbucks und investiert die 5€ in benachteiligte Kinder und deren Zukunft in unserem Land. Zusammen können wir denjenigen Bildung schenken, die sie eigentlich nicht hätten!

Deshalb sammeln wir 400€ für den guten Zweck. Und nicht nur das: Wenn wir das Spendenlimit erreichen, SINGEN WIR MIT WEIHNACHTSMÜTZE „Rudolph, The Red Nosed Reindeer“. Oh, welch frohe Aussicht 🙂

Gefahrgut Spende

Die Aktion findet im Rahmen des Blogger-Weihnachts-Chors statt. Für mehr Bildung in Deutschland sind wir ja sowieso. Vor allem aber für diejenigen, die es zu schätzen wissen und denen es normalerweise nicht möglich wäre, dieses fundamentale Startkapital fürs Leben mitzunehmen.

Unser gesammeltes Geld geht zu 100% an das Projekt „Abitur trotz Benachteiligung“. Von dem Projekt profitieren Kinder, die trotz Verlust eines Elternteils, gehörloser Eltern, Migrationshintergrund oder anderer schwerer Schicksale, ihren Weg gehen. Mehr Infos hier: Klick

Daher unsere Bitte an Euch: MITMACHEN

Das geht auch ganz schnell. Einfach über diesen Link auf unser Projekt bei Betterplace gehen und den großen Knopf drücken. Dann könnt ihr einen Betrag Eurer Wahl mit der Bezahlmethode Eurer Wahl spenden. Wir und vor allem auch die Kinder des Projekts freuen sich über jeden Euro, den ihr locker machen könnt!

Und bevor ihr diesen Artikel wegklickt, um wieder auf Facebook nachzusehen, ob es ein neues Meme von Mitt Romney gibt: Denkt ernsthaft darüber nach. Nicht jeder hat die Mittel, die wir haben…

Vielen Dank für jeden Euro und Euch allen ein frohest Fest.
Falk und Chris

Jetzt spenden

Warum Gefahrgut profitabel ist

Bloggen nicht aus Profit sondern Leidenschaft

Photo by ModernDope (flickr)

Immer wieder fragen uns Leute, was wir eigentlich mit diesem Blog verdienen.

  • Die kurze Antwort: Gar nichts.
  • Die etwas kompliziertere Antwort: Möglichkeiten für die Zukunft.

Wenn Leute an Blogs denken, meinen sie meistens, dass sich damit irgendwie Geld verdienen lässt – „sonst würde es ja keiner machen, oder?“. Immerhin gibt es das Gefahrgut Blog seit stolzen drei Jahren. Falk und ich investieren beide wöchentlich irgendwo zwischen eine und vier Stunden in das Blog. Das ist insgesamt schon unter Umständen ein Manntag pro Woche, also nicht ganz billig. Um das zu rechtfertigen müsste also etwas mehr rumkommen als ein paar Euro von einem Werbenetzwerk.

Weiterlesen ‚Warum Gefahrgut profitabel ist‘


Die Autoren

Christian Faller Falk Ebert

Social

Der Gefahrgut Blog bei FacebookDer Gefahrgut Blog bei TwitterDer Gefahrgut Blog bei Google PlusDer Feed des Gefahrgut Blog

 

Publicons

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Blogverzeichnis
Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Firmen Blogs im Verzeichnis