Posts Tagged 'deutschland'

Stop trying to make Datenschutz als USP happen

In einem Paralleluniversum nutzen wir StudiVZ statt Facebook, weil Holtzbrinck nicht mit der NSA zusammenarbeitet. Dort verschlüsseln wir unsere Mails mit PGP. Die Werbekampagne „die Gedanken sind frei“ für GMX war ein voller Erfolg. Wir twittern mit App.net und Protonet ist nicht pleite gegangen.

In diesem Universum hingegen sollten wir uns von dem Gedanken verabschieden, dass Datenschutz das wichtigste Verkaufsargument für ein Produkt (USP) sein kann.

Stop trying to make it happen.

Ja, eine große deutsche Rüstungsfirma wird auch in hundert Jahren kein Google Drive verwenden. Doch der B2C-Markt funktioniert anders. Ein Umdenken nach Snowden findet dort höchstens im Feuilleton statt.

Glaubt ihr mir nicht? Okay, nennt mir einen digitalen B2C-Dienst, der den Marktführer durch besseren Datenschutz abgelöst hat, obwohl er eine schlechtere Usability vorzuweisen hat.

Einen.

Advertisements

Innovationsstandort Deutschland. Nicht…

Ein Freund hat mich vor Kurzem auf eine interessante Sache aufmerksam gemacht. Wenn man bei Google Maps etwas herauszoomt und dann das kleine Streetview Männchen greift, um es irgendwo in Deutschland zu platzieren, wird einem das Ausmaß der Google Paranoia im guten alten blurmany erst bewusst. Nahezu jedes Land der EU hat den Gürtel lockerer geschnallt als wir. Ja, die nächstgelegenen Länder (abgesehen von Österreich), die ähnlich unter der Tarnkappe liegen, sind Slowenien, Weißrussland und Bosnien Herzegowina. Für ein Land, das im Technologiesektor innovieren möchte und traditionsgemäß eine weltweite Vorreiterrolle in technischen Feldern einnahm, finde ich unseren Stand in dieser Sache sehr traurig. Zumal diese Verschließung auch viel Wind aus den Segeln der Startup-Szene in Deutschland nimmt.

Blaue Flächen auf der Karte sind in Streetview verfügbare Flächen, weiße Flächen nicht. (Anklicken zum Vergrößern)

Innovationsstandort-Deutschland

Christian Faller

Die schönsten Zitate von deutschen Politikern [Infografik]

Zitate zum Internet von deutschen Politikern von 1996 bis 2013

Ein paar Quellen:

Falk Ebert

Tumblr und Pinterest – was die zweite Reihe interessant macht.

Logo von Tumblr und Pinterest

Während Facebook, Twitter und dieses irgendwie nur strategisch total erfolgreiche Google+ den Online-Diskurs dominieren, redet man in Social Media Kreisen kaum noch über Tumblr und Pinterest.

Zu Unrecht. Die Zahlen: >90 Millionen Tumblr Blogs (Jan. 13), >11 Millionen Pinterest-User (Feb. 12). Und die sind zu schätzungweise 90% mit Facebook-Accounts verbunden.

Wer benutzt Tumblr und Pinterest?

Und wer sind diese Menschen? Laut dem Google Ad Planner vor allem Frauen. Bei Pinterest ist der Anteil mit 80% überdeutlich. Der Unterschied in der Demografie liegt vor allem im Alter der Zielgruppen.  Tumblr-Nutzer sind hauptsächlich Teenager. Lesetipp.  Unbedingter Lesetipp. Pinterest ist dagegen die Plattform für Moms. Dazu habt ihr vermutlich schon genug gelesen.

Hier muss jedoch ein Wort der Warnung angebracht werden: In Deutschland ist Pinterest nicht das Netzwerk für die Demografie, die uns die Fachpresse 2012 über Monate verkauft hat. In Deutschland ist Pinterest primär ein Netzwerk für early adopter aus Berufsgründen. Sprich: Social Media People. Die Mütter sind da, aber machen eher einen geringen Teil der Zielgruppe aus.

Wie benutzt man Tumblr und Pinterest?

Spannender als das „wer“ ist natürlich das „wie“. Denn auch in der Kultur unterscheiden die beiden sich wie Tag und Nacht.

Weiterlesen ‚Tumblr und Pinterest – was die zweite Reihe interessant macht.‘

Fünf Dinge, die an Spotify nerven

Herr der Ringe in Spotify – nicht verfügbar

Ja, Spotify ist ein Shooting-Star. Und ja, sie machen verdammt viel richtig. Aber fünf Dinge nerven mich einfach nur und halten mich (noch) davon ab, Premium oder Unlimited zu abonnieren.

1. Lizenz-Probleme, vor allem in Deutschland

Schöne neue Spotify-Welt, in der jedes Musikstück sofort und ohne Diskussion aufrufbar ist? Pustekuchen.

Man kennt das von YouTube…

Dieser Titel ist momentan nicht in Deutschland verfügbar. Wenn sich die Datei auf deinem Computer befindet, kannst du sie importieren.

Und das ausgerechnet beim Original-Soundtrack von Herr der Ringe 1! Hier. Und dazu kommen natürlich noch die Bands, die sich komplett sperren wie die Ärzte (wayne), Fettes Brot (schade) oder Metallica (ärgerlich).

Skyfall auf Spotify – nicht verfügbar

Weiterlesen ‚Fünf Dinge, die an Spotify nerven‘

Amen ist da und alle so „Amen“.

Amen Screenshot

Amen ist da. Dank Thassilo bin ich dabei (danke!) und neuerdings darf ich sogar darüber reden.

Das möchte ich nun tun:

Amen ist eine deutschstammige (!) Seite, auf der man sagen kann, welches Element einer Menge das jeweils beste oder schlechteste ist.

Also zum Beispiel Gefahrgut Blog is the best Blog ever. Und weil das ja auch stimmt, könnt ihr auf der Seite dann Amen klicken.

Andere schreiben mehr, aber im Prinzip war es das. Warum das interessant ist? Weil durch die technische Beschränkung die Hürde zum Mitmachen sehr gering ist. Auch für Leute, die sonst nicht so viel schreiben. Dadurch lassen sich ziemlich schnell Meinungsbilder zeichnen.

__

Falk Ebert

Liebe deutsche Werbeindustrie, …

Glühbirne

Liebe deutsche Werbeindustrie,

vielleicht steht es mir ja gar nicht zu und vielleicht ist das auch alles Quatsch. Aber ich hätte einen kleinen Wunsch für Weihnachten:

Mehr Kreativität in 2011.

Weiterlesen ‚Liebe deutsche Werbeindustrie, …‘


Die Autoren

Christian Faller Falk Ebert

Social

Der Gefahrgut Blog bei FacebookDer Gefahrgut Blog bei TwitterDer Gefahrgut Blog bei Google PlusDer Feed des Gefahrgut Blog

 

Publicons

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Blogverzeichnis
Blog Verzeichnis
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Firmen Blogs im Verzeichnis